Profilkorrektur in München

Wenn Ästhetik und medizinische Kompetenz Hand in Hand gehen

Symmetrie ist Ästhetik. Die Profillinie eines Gesichts wird von der Form von Stirn und Nase, vor allem aber auch von der Kontur des Kinns und des Kiefers bestimmt. Wenn also Nase, Kinn und Kiefer proportional harmonisch zueinanderstehen, empfinden viele Menschen dies bei sich selbst und anderen – unbewusst und bewusst – als ästhetisch anziehend.

Mit der kieferorthopädischen Profikorrektur verhelfen wir Ihnen in der Zahncouture in München zu einem ästhetischen Profil – und noch mehr: Denn die Profilkorrektur geht über die optische Metamorphose hinaus.

Ästhetik und Medizin –
vereint in einer Hand

Bei leichten Fehlstellungen des Kiefers ist eine Profilkorrektur nicht nötig, solang der Biss stimmt und Sie selbst sich schön finden. Doch bei ausgeprägten Kiefer- und Zahnfehlstellungen stimmen weder das Profil, noch die Funktion. Die fehlende Gesichtssymmetrie wird auffallend und manchmal für Betroffene zur seelischen Belastung.

In diesem Fall beheben kieferorthopädisch-kieferchirurgische Korrekturen die schwerwiegend funktionellen Störungen im Kieferapparat. Die Folgen sind spür und sichtbar: beim Kauen, Sprechen, dem Lippenschluss, der Atmung, Ihrem Profil. Und damit natürlich auch bei Ihrem wunderschönen Lächeln und einem starken Selbstvertrauen!

Die kieferorthopädisch-kieferchirurgische Profilkorrektur

Leichte Asymmetrien des Profils können in der Zahncouture ohne die Kieferchirurgie behandelt werden. Bei schweren Dysgnathien bei Erwachsenen arbeitet der Kieferorthopäde eng mit einem Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen-Team zusammen. Indikationen sind etwa Fehlstellungen wie Unterkieferrücklage, bei der die oberen Schneidezähne die unteren deutlich überragen, oder eine Unterkiefervorlage, bei der die unteren Schneidezähne die oberen überragen. Die Rollenverteilung bei der Behandlung ist klar getrennt und dennoch fließend in der Zusammenarbeit: Während der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg die Knochen der Kiefer operativ anpasst, kümmert sich der Kieferorthopäde um die Feinausrichtung der Kiefer sowie um die perfekte Ausrichtung der Zähne im Kiefer. Profilkorrekturen mit chirurgischen Eingriffen verlangen nach absolutem Vertrauen in die Fähigkeiten der zusammenwirkenden Spezialisten!

Ablauf der kieferorthopädischen
Profilkorrektur in der Maximilianstraße

Ein guter Tag in der Zahncouture beginnt stets mit der intensiven, transparenten und aufklärenden Beratung von Dr. Patrick Dipsche. Wir wünschen uns, dass alle Ihre Fragen zur Behandlung und über die Kosten beantwortet werden und Sie mit einem guten Gefühl in die KFO-Praxis-Boutique im Lehel kommen.

Beim ersten Kennenlernen informieren wir Sie auch, in welcher Reihenfolge und in welchem Zeitrahmen der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg und wir als Kieferorthopäde agieren. So können zum Beispiel in einer ersten Phase vom Kieferorthopäden die Zahnbögen mit einem Aligner angepasst werden, bevor der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg den operativen Eingriff am Kieferknochen vornimmt. Der Prozess bis zur vollständigen Heilung nach der OP kann bis zu sechs Monaten dauern – währenddessen der Kieferorthopäde letzte Fehlstellungen der Zähne übernimmt.

Der gesamte Zeitraum einer professionellen kieferchirurgisch-kieferorthopädischen Profilkorrektur kann von 6 bis 36 Monaten andauern. Jede Profilkorrektur ist individuell zu betrachten!

Im Rahmen einer interdisziplinären Profilkorrektur kümmern wir uns in der Zahncouture nicht nur um die Beratung und den kieferorthopädischen Teil der Profilkorrektur, sondern vor allem auch um die Therapieplanung, die Vor- und Nachbehandlungen und um Ihre persönliche Betreuung. Wir sind für Sie erreichbar, und dieses auch bis in den späten Abend hinein!