CMD Beratung und Behandlung

Bissstark & gesund
in München

Hinter jedem brillanten Design, steht ein perfektes Zusammenspiel einzelner, funktioneller Elemente. Nicht viel anders ist es in der kieferorthopädischen Zahncouture. Erst wenn die Ästhetik und die Funktion harmonieren, gewinnen Sie an Ausstrahlung und Biss.

Funktionsstörungen im Kiefer-Gesichtsbereich erkennen Symptome einer CMD

Ein leichtes Knacken oder Reiben im Kiefergelenk, bereits morgens schmerzende Zähne oder Kiefer, morgendliche Spannungskopfschmerzen oder Nackenschmerzen – all dieses sind Symptome, die auf eine Kiefergelenkserkrankung hindeuten können.

Kieferorthopäden bezeichnen die gesammelten Funktionsstörungen des Kiefergelenks, der Kaumuskulatur und der Okklusion als CMD (Craniomandibuläre Dysfunktionen).

Craniomandibuläre Dysfunktionen sollten stets untersucht und bestenfalls behandelt werden, da sie nicht nur das Kausystem, die Atmung und Artikulation beeinträchtigen, sondern darüber hinaus Beschwerden wie u.a. Migräne, muskuläre Verspannungen im Rücken-, Hals- und Nackenbereich auslösen oder die Ursache für Tinnitus und Schwindel sein können.

Warum gesunde Kiefer, Gelenke & Muskeln so wichtig sind Die Funktion

Ein gesundes Lächeln inkludiert das gesamte Kausystem. Hierzu zählen die Zähne, der Ober- und der Unterkiefer, das Kiefergelenk sowie die Kaumuskulatur. Das Kausystem hat vielfältige, alltägliche Aufgaben zu erfüllen. Essenziell für unser Wohlbefinden ist das mühelose Essen – mit Abbeißen, Kauen und Schlucken. Ebenso wichtig sind eine melodische Aussprache und die Nasenatmung. All dieses sind „Alltäglichkeiten“, über die wir nicht nachdenken, solange sie funktionieren.

Erst wenn die Funktion nicht stimmt, merken wir, wie wichtig die Harmonie unseres Kausystems unser Gesamtes prägt, und dass die Ästhetik erst dann erstrahlen kann, wenn auch die Funktion in Einklang steht.

CMD Diagnostik
In guten Händen in der Zahncouture

Am Beginn einer CMD Behandlung in der Münchner Zahncouture steht die medizinische Diagnostik. Mit der Funktionsanalyse untersuchen und bewerten wir Ihre individuelle Bisssituation sowie die Stellung der Kiefergelenke und die Lage der Ober- und Unterkiefer.

Hierbei werden eventuelle Veränderungen durch Abtasten ebenso analysiert, wie durch Methoden wie das Erstellen von Abdrücken, Röntgenbildern oder durch eine Analyse der Kaubewegung.

Erst nach Abschluss der Funktionsanalyse kann der Kieferorthopäde aussagen, wie sich die Lage der Kiefer und die Stellung der Zähne unmittelbar auf die Kaumuskulatur und die Kiefergelenke auswirken. Mit der Funktionsanalyse ist die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung einer möglichen CMD gelegt.

CMD Behandlung in München
Spannungslöser Aufbissschiene

Liegt eine Craniomandibuläre Dysfunktion vor, so leiten wir in unserer Kieferorthopädischen Privatpraxis meist zunächst eine Schienentherapie ein. Hierzu fertigen wir Ihnen eine individuelle Aufbissschiene an, mit der wir die verspannte Kau-, Gesichts- und Kopfmuskulatur relativ zügig entspannen.

Wenn die akuten Schmerz- und Verspannungssymptome behoben sind, geht es darum, die Ursachen der Craniomandibulären Dysfunktion zu behandeln. Kieferorthopädische Komponenten werden in der Zahncouture behandelt. Für Ursachen außerhalb des Fachbereichs der Kieferorthopädie arbeiten wir vertrauensvoll mit einem Kreis aus exklusiven Fachkollegen aus der Orthopädie, Osteopathie und der Physiotherapie zusammen.

In einem harmonischen Ganzen bringen wir Ihnen die ersehnte Harmonie des funktionellen Gleichgewichts zurück.